Was wir tun

Unsere Erzeuger haben uns den Auftrag erteilt, Möglichkeiten der Vermarktung der auf Ihren Höfen zur Schlachtung anstehenden Tiere zu finden.

Dabei geht es darum, die Tiere aufzunehmen, die der Hof nicht für die direkte oder regionale Vermarktung selber benötigt.


Insgesamt arbeiten wir mit übern 70 Landwirte zusammen.

Die liefernden Betriebe stammen zum größten Teil aus Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Schleswig-Holstein. Auch einige Landwirte aus Hessen, Rheinlandpfalz und Bayern haben sich uns angeschlossen.



Für den Transport der Tiere zur Schlachtstätte ist der Landwirt zuständig, der so das eigene Tier auf seinem letzten Weg begleitet.

Hofnahe Schlachtungen, auch einer kleinen Anzahl Tiere, sind für uns sehr wichtig.

Deshalb arbeiten wir mit ca. 20, zum Teil kleineren Schlachthöfen eng zusammen.

Diese Schlachthöfe und Zerlegebetriebe führen alle Arbeiten in unserem Auftrag durch.

Anschließend lassen wir das Demeter- Fleisch weitertransportieren.

Dabei geht es unterschiedliche Wege:

-          Wir arbeiten mit zwei professionellen Fleischverarbeitern
im Raum Ostwestfalen zusammen.
Mit diesen haben wir gemeinsam eigene Produkte nach den Demeter- Richtlinien entwickelt, die aus unserem Fleisch gefertigt werden:

  • Demeter- Salamiprodukte
  • Demeter- Fleisch Convenience- Produkte, wie Frikadellen, Gehacktes etc.
  • Demeter- Fleisch als Rohstoff für viele Konserven- oder TK- Produkte

Die so entstandenen Produkte werden überregional an den Naturkost Groß- bzw. Einzelhandel und andere Herstellern von Demeter- Produkten verkauft.

-          Ein weiterer Teil wird direkt an Demeter- und Bio-Metzgereien ausgeliefert und dort den Kunden als Frischfleisch angeboten oder zu Wurst weiterverarbeitet.

 

So kommen wir unserem Auftrag nach, konsequent von der Erzeugung bis zum fertigen Produkt alles in einer Hand zu behalten.

Auch lassen sich in dieser Konstellation folgende Dinge besser beeinflussen:

-          Kurze Transportwege der Tiere

-          Faire Erzeugerpreise

-          Schonende Schlachtbedingungen

-          Faire Entlohnung unsere Partnerfirmen für die Dienstleistungen

-          Jederzeit Transparenz

 

Den größten Teil unserer Arbeit macht also die Organisation dieser ganzen Abläufe aus und der Schaffung einer größtmöglichen Transparenz.

Hier versuchen wir möglichst selber mit geringen Kosten auszukommen um eine höchstmögliche Wertschöpfung für alle Beteiligten bis zum Landwirt zu erreichen.
So besteht die Demeter- Landbauerzeugnisse zurzeit selber nur aus einer hauptamtlichen Person,

die alle Fäden in der Hand hält.

Auch verzichten wir auf im Handel sonst übliche hohe Ausgaben für Marketing und Werbung.