Demeter Bratwurst und Brühwurst

Viele Demeter Landwirte beschäftigen sich mit der Frage, wie und wo ihre Nachzuchten aus Milcherzeugung schlussendlich ankommen.

Wünschenswert wäre, dass wir möglichst viele Tiere auf den Höfen selber behalten können, dort aufziehen und mästen.

Anschließend wäre eine Verwertung des Fleisches in einem Demeter Produkt sinnvoll.

 

Das in der Demeter-Landwirtschaft mögliche Potenzial an Demeter Schlachtrindern wird aktuell nur teilweise über Demeter Produkte verkauft. Viele werden als BIO-Tiere vermarktet oder müssen schlimmstenfalls sogar konventionelle Wege gehen.


Wir arbeiten seit Jahren an diesem Thema und haben über unsere Demeter Salamiprodukte auch einen guten Absatzweg gefunden.
Allerdings benötigen wir neue Absatzwege und müssen neue Produkte kreieren, wenn wir für die Zukunft dort mehr erreichen wollen.

 

Uns ist es immer sehr wichtig, dass es Produkte sind, die durchaus auf den wöchentlichen Speiseplan bei Ihnen zu Hause Platz finden können und die auch einen akzeptablen Preis bekommen, der es uns ermöglich im assoziativen Sinne allen Beteiligten in der Herstellungskette  einen vernünftigen Preis zu zahlen und das Tier auch ausreichend zu wertschätzen.

 

 

Aktuell arbeiten wir mit unserem Partner der Firma EG-Fleischwarenfabrik Dieter Hein in Hasbergen an neuen Rindfleischprodukten.

Wir haben dabei zwei Brühwurstartikel kreiert:

 

Demeter- Bratwurst Rind und Demeter-Rinderwiener

 

Die beiden zeichnen sich durch folgende Merkmale aus:

  • 100% mageres Rindfleisch aus Färsen, Ochsen, Jungbullen und jungen Kühen
  • Unter 8% Fett und ein hoher Eiweiß/Proteinanteil  von über 16%
  • Kein Zusatz von Fett oder Öl
  • In Eigenhaut, d.h., es wird kein Schafsdarm oder ähnliches verwendet.
    Die Würste werden in einer Zellulosehülle aus nachwachsenden Rohstoffen produziert, die vor der Verpackung „abgeschält“ wird.
  • wir setzten bei den Rinderwienern keine Niritpökelsalz ein, deshalb sind die Wiener eher grau als rot......
  • Nur auf Natriumcitrat als Säuerungsmittel können wir nicht verzichten, da wir es aus logistischen Gründen nicht schaffen, das Fleisch schlachtwarm zu verarbeiten. 

Um zu Testen, wie Sie als Verbraucher unsere Würste finden, bieten wir diese bei befreundeten Verkaufsstellen zum Probierpreis von 3,49€/Packung an.
Der Normalpreis wird vorraussichtlich bei 3,99€/Packung liegen.

 

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns über die Kommentarfunktion eine kurzes Feedback zu diesen Würsten geben würden.

 

 

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
  • Monika Klein (Montag, 18. September 2017 15:30)

    Bratwurst war sehr schön! Würde ich auf jeden Fall weiterkaufen!
    Wiener nicht wirklich mein Fall. Aber das ist Geschmacksache ;-)